Jeder zweite Asylwerber wird angezeigt

Schock-Studie

Jeder zweite Asylwerber wird angezeigt

Es sind Zahlen, die schockieren: Bereits jeder zweite Asylwerber ( Zeitraum 2003-2014) ist wegen einer Straftat angezeigt worden. Die meisten Täter kommen dabei aus Algerien, Georgien und Nigeria. 80 Prozent der Delikte wird von Männern verübt. Jedoch muss auch dazu gesagt werden, dass sich die Statistik aus Zahlen speist, die aus dem Zeitraum vor der großen Flüchtlingsbewegung stammen. 

Viele tauchen unter
In der Statistik werden des Weiteren auch nur jene Asylweber ausgewiesen, die auch tatsächlich in Österreich legal leben. Das ist dahingehend wichtig zu betonen, da mittlerweile auch bekannt ist, dass viele in der Illegalität verschwinden oder ins Ausland weiterreisen. Diese Gruppe ist daher nicht Teil der Statistik. Das geht aus einem Artikel der Presse hervor. Außerdem wurden Personen, die mehrere Straftaten  begangen haben, lediglich einmal gezählt.

Demnach erklären sich Asylexperten die Ergebnisse der Schock-Studie durch die „Perspektivlosigkeit“ mancher Zuwanderer. Diese würden hohe Risiken eingehen um irgendwie an Geld zu kommen. Der Großteil der Straftaten bezieht sich hauptsächlich auf Drogen und Eigentumsdelikte. Immer wieder ist von Sex-Attacken in der Öffentlichkeit die Rede. Die Statistik entkräftet diese Horror-Meldungen dahingehend, dass sie lediglich 1,2 Prozent der Straftaten als Sexualdelikte ausweist. Unter Österreichern ist die Quote übrigens höher (1,6 Prozent).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen