Jogger findet vermisste Buben

Polizei-Großeinsatz

Jogger findet vermisste Buben

Zwei neunjährige Buben haben am Dienstagnachmittag im Burgenland für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Die Volksschüler waren gemeinsam mit ihren Klassenkameraden und ihren Lehrerinnen zur Rosalia unterwegs. Auf dem Weg hatten sich die Burschen in einem Wald bei Forchtenstein (Bezirk Mattersburg) verirrt. Ein Jogger entdeckte am Abend die Kinder und brachte sie nach Hause.

Schüler unverletzt
Als die Lehrerinnen bemerkt hatten, dass die Neunjährigen verschwunden waren, suchten sie vorerst selbst erfolglos nach den beiden. Die alarmierte Polizei suchte mit Hunden nach den Kindern. Außerdem war laut Bezirkspolizeikommando Mattersburg aufgrund der fortgeschrittenen Zeit ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz.

Auch drei Feuerwehren rückten mit acht Fahrzeugen zur Suchaktion aus. Nachdem sie etwa drei Stunden im Wald umhergeirrt waren, wurden die beiden von einem Jogger entdeckt. Der unbekannte Mann brachte die Schüler unverletzt nach Hause. Laut Feuerwehr wurde der Einsatz nach etwa eineinhalb Stunden beendet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen