Kältefront bringt viel Schnee

Zum Dreikönigstag

Kältefront bringt viel Schnee

Nach dem spürbaren Temperatursturz in der Nacht zum Samstag hat der Winter das Land nach einem kurzen Frühlings-Intermezzo zu Weihnachten wieder fest im Griff: Bei bis zu minus fünf Grad kann es zeitweise überall schneien. Dazu kommt eisiger Wind auf, der besonders im Osten das große Zittern bringen wird.

Hier klicken: Die detailgenaue Prognose aus Ihrer Region

Viel Schnee im Süden
Am Sonntag legt der Sturm noch zu und in Kombination mit Niederschlägen sind Schneeverwehungen möglich. Zwar lässt der Wind am Montag nach, so richtig schön wird es aber trotzdem nicht, obwohl auch die Sonne manchmal durch die Wolken blitzen könnte. Dienstag präsentiert sich dann das ganze Land bedeckt und man muss mit Schneefall rechnen, besonders im Süden sollten größere Mengen der weißen Pracht fallen, die dann am Dreikönigstag, dem Mittwoch, dem Großteil Österreichs einen Besuch abstatten wird.

Jetzt anmelden: Unwetterwarnungen per SMS

Meteorologen rechnen Mittwoch und Donnerstag mit 20 Zentimeter Neuschnee oder sogar mehr, also ideale Bedingungen für Skifahrer, falls es nicht zu stürmisch wird. Die bisherige Wetterentwicklung bestätigt Langzeitprognosen, die für diesen Winter und besonders im Jänner abwechselnd kurze, kalte Phasen und längere warme Abschnitte vorausgesagt hatten. Laut diesen Prognosen wird der Februar nach einigen winterlichen Tagen relativ zeitig das Frühjahr bringen. Dann sollen die Temperaturen bereits wieder auf gemütliche 15 Grad steigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen