Kärntner schoss Freund ins Gesicht

Silvesternacht

© EPA

Kärntner schoss Freund ins Gesicht

Das Opfer trug Augenverletzungen davon und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Tischlerlehrling aus Eberndorf (Bezirk Völkermarkt) war bei einem Maurer in einem Nachbarort der Gemeinde zu Besuch gewesen, als die beiden in Streit gerieten. Nach dem Zwischenfall bestritt der 18-Jährige vorerst, geschossen zu haben bzw. überhaupt eine Pistole zu besitzen. Später gestand er seine Tat dann doch, bei einer Nachschau in seiner Wohnung stellten die Beamten vier weitere Waffen wie Schreckschuss-, Gas- und Softgun-Pistolen sicher.

Der 18-Jährige war bereits einmal wegen eines Waffendelikts belangt worden, gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Seine Pistolen wurden beschlagnahmt, er selbst auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen