Kärntner stürzt 70 Meter ab und schleppt sich halben Kilometer weit

Aus Führerhaus geschleudert

Kärntner stürzt 70 Meter ab und schleppt sich halben Kilometer weit

Ein 38 Jahre alter Arbeiter aus dem Bezirk Villach-Land ist am Montag in der Früh mit seiner Zugmaschine auf einer Landesstraße in Treffen bei Villach 70 Meter über einen Steilhang abgestürzt. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals, der Lenker wurde nach Angaben der Polizei aus dem Führerhaus geschleudert und dabei schwer verletzt.

Der 38-Jährige schleppte sich zur Landesstraße und marschierte einen halben Kilometer weit zum Anwesen eines Beamten. Dieser leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettung. Die Straßenverhältnisse waren aufgrund der Schneefälle so schwierig, dass die Fahrzeuge der Rettungskräfte trotz Schneeketten von der Fahrbahn rutschten. Erst nach mehreren Versuchen gelang es, zu dem Schwerverletzten vorzudringen, er wurde schließlich von der Rettung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen