Katschbergstraße bleibt bis April zu

Kärnten/Salzburg

Katschbergstraße bleibt bis April zu

Sie gilt als die Entlastungsstraße der Tauernautobahn A10 - die Katschberg Bundesstraße über den gleichnamigen Berg zwischen Salzburg im Norden und Kärnten im Süden. Die enormen Schneefälle im Monat Februar sorgen nach wie vor für Probleme: Am Montag hat eine Mure die Straße verschüttet - sie ist unpassierbar.

Murenabgang:
Auf einer Länge von nur 30 Metern hat die Mure die Straße verschüttet, im Hintergrund ist die Situation aber weit gefährlicher: Ein ganzer Hang droht abzurutschen, insgesamt sind rund 5000 Quadratmeter in Bewegung. Bäume liegen im Weg und machen ein Durchkommen unmöglich. Die Straße kann nicht einfach frei gemacht werden, zuerst müsste der Hang trocken gelegt werden, das kann aber dauern.

Freigabe Ende März:
Erst in gut einem Monat könne die Straße wieder freigegeben werden, sagen die örtlichen Behörden. In den nächsten Wochen bleibt die Bundesstraße zwischen Gmünd und Eisentratten jedenfalls zu. Ausweichen kann man nur über die A10 Tauernautobahn: Die Vignettenpflicht wurde in diesem Bereich aufgehoben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten