Sonderthema:
Kein Frühling in Sicht!

Winter-Wetter

© Reuters

Kein Frühling in Sicht!

"Der Frühling lässt auf sich warten", weiß ein Meteorologe der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Nur im Süden des Landes ist mit Sonne zu rechnen, die aber am Wochenende von dichten Wolken verdrängt wird. Zwar wird es in ganz Österreich windig, von Stürmen sollte die Alpenrepublik aber verschont bleiben.

Die Wetter-Aussicht im Detail

Am Donnerstag ist von dichtem Schneefall lediglich der Großraum Wien betroffen. Von der Alpennordrandseite bis Oberösterreich ist es weitgehend trocken, mit wenig Schneefall und teils dichten Wolken. Wetterbegünstigt ist der Süden Österreichs: dort lässt sich hin und wieder die Sonne blicken. Die Temperaturen am Nachmittag reichen von minus drei bis plus vier Grad.

Minusgrade prägen das Wochenende
Eine Strömung aus Nordwesten erreicht Österreich am Freitag. Vom Westen bis nach Oberösterreich setzt starker Schneefall ein. Besonders die Alpennordrandseite wird laut den ZAMG-Wetterexperten mit 15 bis 20 Zentimeter Schnee bedeckt werden. Im Flachland ist erst am Nachmittag und in der Nacht auf Samstag mit Schnee zu rechnen. Im Süden bleibt es weiterhin trocken und teilweise sonnig. In der Osthälfte des Landes ist mit lebhaftem Wind zu rechnen. Auf minus zwölf bis minus zwei Grad sinken die Temperaturen in der Früh, die Tageshöchstwerte liegen zwischen minus vier bis plus fünf Grad.

Am Samstag ist es entlang der Alpennordrandseite, von Tirol bis in den Großraum Oberösterreich stark bewölkt, auch mit Schneefall ist in diesen Teilen Österreichs zu rechnen. Im Süden des Landes ist es trocken, jedoch ziehen dichte Wolken auf und die Sonne lässt sich kaum blicken. In der Früh bewegen sich die Werte zwischen minus sieben und plus ein Grad. Tagsüber klettern die Quecksilbersäulen auf minus ein bis plus fünf Grad.

Winterlich bleibt es am Sonntag. Die Nordwestströmung hebt an und die Alpennordrandseite wird weiterhin von Schnee dominiert. Im Osten und Süden des Landes bleibt es trocken und stark bewölkt. Die Frühtemperaturen liegen bei minus sechs bis minus acht Grad, tagsüber werden minus sechs bis plus zwei Grad erreicht.

Der Winter bleibt noch
Für die kommende Woche sind sich die Meteorologen sicher: Der Winter samt Schneefall bleibt uns erhalten und frühlingshafte Temperaturen lassen auf sich warten, sollte Österreich keine wärmere Strömung erreichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen