Keine Beschwerde gegen Enthaftung

Fall Julia

© privat

Keine Beschwerde gegen Enthaftung

Im Fall Julia Kührer wird die Staatsanwaltschaft Korneuburg keine Beschwerde gegen die Enthaftung der zwei am vergangenen Montag bei Hausdurchsuchungen im Waldviertel festgenommenen Tatverdächtigen einlegen. Entsprechende Medienberichte hat Behördensprecher Friedrich Köhl am Dienstag bestätigt. Gegen die 27-Jährige und ihren ein Jahr jüngeren Exfreund werde aber wegen Verdachts auf Drogenmissbrauch weiter ermittelt.

Die Anklagebehörde hatte vermutet, dass die beiden am Verschwinden des Mädchens aus Pulkau (Bezirk Hollabrunn) vor fast vier Jahren beteiligt waren bzw. Informationen besäßen, die sie verschweigen würden. Dem Haftrichter reichten jedoch die Indizien für die Verhängung der U-Haft nicht aus.

Die zum damaligen Zeitpunkt 16-jährige Schülerin Julia Kührer aus Pulkau ist seit dem 27. Juni 2006 abgängig. Cold Case-Ermittler des Bundeskriminalamts gehen dem Fall seit einiger Zeit intensiv nach, wobei u.a. Telefone überwacht wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen