"> Kirchenstreit: Front verhärtet sich jetzt
Kirchenstreit: Front verhärtet sich jetzt

Neulerchenfelder Kirche

Kirchenstreit: Front verhärtet sich jetzt

Es ist schon eigenartig: Zwei Zuwanderergruppen, die Polen und die Serben, zanken um die Kirche in der Neulerchenfelder Straße. Auslöser für den Beginn dieses ethnischen Konflikts war Kardinal Christoph Schönborn, der der serbisch-orthodoxen Gemeinde in Wien diese Kirche schenken will – ÖSTERREICH berichtete.

Demo am Stephansplatz. Die polnische Gemeinde, die bis dato in der Neulerchenfelder Kirche ihre Messen hat und auch das Pfarrhaus renovierte, ist, wie auch die österreichische Gemeinde Neulerchenfeld, gegen die Abtretung des Gotteshauses. Deswegen werden sie am Samstag, 27. November, auf dem Stephansplatz gegen die Entscheidung Schönborns demonstrieren, wie sie am Donnerstag bekannt gegeben haben.

Serben sauer. Den Serbisch-Orthodoxen ist die Sache eher unangenehm. Aber mittlerweile sind einige von ihnen auch sauer auf die Polen: "Wir sind alle Christen, warum fahren die uns so an?"

Autor: C. Mierau
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen