Klagenfurt: Gift-Bombe entdeckt

Aus 1. Weltkrieg

© APA/ Pusca/ Militärkommando Kärnten

Klagenfurt: Gift-Bombe entdeckt

Bei Baggerarbeiten im Klagenfurter Stadtteil Viktring sind am Dienstag vier Tonflaschen gefunden worden, die mit einem chemischen Kampfstoff aus dem Erstem Weltkrieg gefüllt waren. "Die Tonflaschen wurden als Transportbehälter benutzt", erklärte Bundesheer-Major Thomas Enenkel. Es ist zu vermuten, dass der Kampfstoff ursprünglich an der Isonzofront in Italien hätte eingesetzt werden sollen.

Diashow Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden
Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

Gift-Bombe in Klagenfurt gefunden

1 / 5
  Diashow

Der Fund wurde vorerst nicht als gefährlich eingestuft. Erst als ein Angestellter der Altstoffsammelstelle Klagenfurt durch aufsteigende Dämpfe das Bewusstsein verlor, wurde die Flüssigkeit analysiert.

Die vier Tonflaschen wurden von Bediensteten des Magistrats Klagenfurt in einer Plastikwanne zur Altstoffsammelstelle gebracht. Während des Transportes kippte eine Flasche um und eine geringe Menge des Inhaltes trat aus. Beim Versuch die Flüssigkeit aufzusaugen wurde der Angestellte kurzzeitig bewusstlos. Eine Gesundheitsschädigung entstand laut Exekutive allerdings nicht.

Bei der Flüssigkeit handelt es sich um eine Kampfstoffmischung aus einer Chemikalie die zu einem Lungenödem führt und aus einer Chemikalie, die die Aufnahme von Sauerstoff im Blut verhindert. "Beides führt zum Erstickungstod", erklärte Enenkel. Die Mischung wurde im Ersten Weltkrieg als sogenannter "Maskenbrecher" verwendet. Der Filter von Giftgasmasken hält nämlich nur eine begrenzte Menge des Kampfstoffes auf.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Massenschlägerei bei Kurden-Demo in Wien
VIDEO Massenschlägerei bei Kurden-Demo in Wien
Die rund 80 Kurden sollen von türkischen Männern angegriffen worden sein. 1
Experte: Wien ist „Jihad-Hauptstadt“
"Radikales Zentrum" Experte: Wien ist „Jihad-Hauptstadt“
Erschreckende Diagnose: Laut Experten soll Wien eine Jihadisten-Hochburg sein. 2
Unfall von Tiertransporter: A4 war gesperrt
Ein Toter Unfall von Tiertransporter: A4 war gesperrt
Die Ostautobahn musste bei Fischamend gesperrt werden. 3
ORF-Star klagt Winterdienst
Pirchner rutschte auf Eis aus ORF-Star klagt Winterdienst
Das behandelnde Krankenhaus erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. 4
Wetter-Sturz um 22 Grad
Temperatursturz Wetter-Sturz um 22 Grad
Endlich wurde das Wetter der Jahreszeit gerecht. Der Winter bleibt jetzt eine Woche. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.