Video zum Thema Kleiner Hund im Trockner zu Tode gequält
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Brutaler Fall in der Steiermark

Kleiner Hund im Wäschetrockner getötet

Eine grausame Tat ereignete sich im steirischen Gratkorn. Wie es scheint, dürfte ein Nachbarschaftsstreit komplett aus dem Ruder gelaufen sein. Das traurige Opfer ist ein kleiner Yorkshire Terrier namens „Gizmo“. Silvia Schöberl kann es nicht fassen. Als sie am Samstag nach Hause kam, fand sie einen grünen Blumentopf vor ihrer Tür. Was darin war, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Die Überreste ihres kleinen Hundes „Gizmo“ waren zu sehen und anbei eine gehässige Botschaft. „Noch warm und wäschetrocknerfest“ war darauf zu lesen. Wie Silvia gegenüber „ATV Aktuell“ erzählt. Sie vermutet, dass einer ihrer Nachbarn das Tier in der Gemeinschafts-Waschküche in den Trockner gelegt, ein Programm mit 60 Grad aufgedreht und das Tier zu Tode gefoltert haben soll.

Die Angst lässt sie nicht los. „Der ist auch zu einem Mord fähig“, sagt sie unter Tränen im Interview. Sie habe Drohungen ausgesprochen und vermutet, dass dies nun die Rache dafür sei. Mittlerweile beschäftigt sich die Polizei damit. Nun rätseln alle - vor allem die Ermittler - wie der vermeintliche Täter und Tierquäler zu dem süßen Yorkshire Terrier kam. Einbruchspuren gab es laut Polizei keine.

Gizmo Hund im Wäschetrockner Gratkorn

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen