Graz

Graz

Kleinflugzeug nahe Campingplatz abgestürzt

Der Absturz eines Propellerflugzeuges beim Flughafen Lanzen-Turnau (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) hat Samstagmittag zwei Todesopfer gefordert. Es handelt sich laut Mitteilung der Landespolizeidirektion um einen 72-jährigen Pensionisten und seinen 74-jährigen Passagier. Beide Männer stammten aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.

Das verunglückte Luftfahrzeug war in Deutschland registriert, das sei jedoch "nichts außergewöhnliches", so Grundnig. Das Landeskriminalamt habe die Ermittlungen übernommen. Wie der Kapitän des angeforderten Rettungshubschraubers Christophorus 12 des ÖAMTC im APA-Gespräch schilderte, kam für die beiden Insassen des Kleinflugzeuges sei jede Hilfe zu spät.

Der Absturz hat sich wenige hundert Meter vom Pistenende entfernt, in der Nähe eines Campingplatzes, ereignet. Laut Zeugenaussagen sei die Propellermaschine mit der linken Tragfläche an einem Baum im angrenzenden Wäldchen angestreift. Die Ursache dafür sei "noch völlig unklar". Der ÖAMTC schilderte, dass der Wipfel des Baumes neben dem ausgebrannten Propellerflugzeug gelegen sei. Unmittelbar nach dem Aufprall soll es explodiert und in Flammen aufgegangen sein.

Das Flugzeug wurde von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt, hieß es vonseiten der Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen