Kleinkind stirbt nach Sturz aus Fenster Kleinkind stirbt nach Sturz aus Fenster

Wien-Landstraße

© APA

 

Kleinkind stirbt nach Sturz aus Fenster

Ein Kleinkind ist am Freitagnachmittag in Wien-Landstraße aus dem zweiten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Der 15 Monate alte Bub starb an den schweren Verletzungen, obwohl Ärzte im AKH stundenlang um sein Leben gekämpft hatten.

Unfallort war ein privat betriebenes Flüchtlingsheim in der Dietrichgasse. Der kleine Bub, eines von sechs Kindern einer Asylwerber-Familie aus der Russischen Föderation, dürfte gegen 14.40 Uhr in einem unbeobachteten Moment auf ein Fensterbrett geklettert sein. Er stürzte nach Angaben von Polizeisprecher Mario Hejl etwa sieben Meter tief in den asphaltierten Innenhof.

Mutter erlitt Nervenzusammenbruch
Der Bub erlitt ein Polytrauma. Nach der Erstversorgung raste ein Rettungswagen mit dem Kind ins Spital. Ihm war aber nicht mehr zu helfen. Es starb um 17.20 Uhr im Spital.

Die Mutter des Buben erlitt nach dem Unglück einen Nervenzusammenbruch. "Aufgrund der ersten Erhebungen handelt es sich um einen bedauerlichen Unfall", hieß es seitens der Polizei. Fremdverschulden wurden ausgeschlossen. Die Ermittlungen zum genauen Unglückshergang liefen am Abend noch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen