Wintereinbruch

Wintereinbruch

Kletterer in letzter Sekunde gerettet

"Wir haben ihn im letzten Moment erwischt: Der Mann war schon steif gefroren“, berichtet Christoph Preimesberger von der Bergrettung Hallstatt (Bez. Gmunden). Insgesamt 40 Mann waren am Freitag teils zwölf Stunden im Dauereinsatz, um drei Tschechen aus der Eishölle zu retten.

Tscheche musste Nacht am Berg verbringen
Die zwei Männer und eine Frau wurden vom Wintereinbruch überrascht. Sie alarmierten die Einsatzkräfte. Dann begann der stundenlange Rettungskampf.
Zwei Kletterer konnten mit dem Hubschrauber vom Berg geholt werden. Der Dritte musste die Nacht mit seinen Rettern auf der Alm verbringen – er hatte sich nicht mehr bewegen können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen