Kraxler: Ärzte geben vorsichtige Entwarnung

Dramatisch

© ALL

Kraxler: Ärzte geben vorsichtige Entwarnung

Nach dem Zehn-Meter-Sturz eines 25-Jährigen am Wochenende von einem Maibaum bei einem Schaukraxeln in Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) haben die behandelnden Ärzte der Universitätsklinik Graz am Dienstag vorsichtige Entwarnung gegeben. Man leite nun den Aufwachprozess ein, der mehrere Tage dauern wird. Danach könne man Genaueres sagen. Ein 20-jähriger Sportskollege, der ebenfalls abgestürzt ist, trug Knie- und Sprunggelenksverletzungen davon.

Die beiden Männer sind Mitglieder der Gruppe "Pramtalkraxler" aus dem Innviertel. Bei einer Show-Einlage in der Nacht auf Sonntag war der 25-Jährige bis auf eine Höhe von zehn Metern geklettert, klemmte sich mit den Füßen am Stamm fest und ließ sich kopfüber nach unten hängen. Dann kam sein jüngerer Kollege nach, um sich an die Hände des Älteren zu hängen. Dieser verlor jedoch den Halt, und beide stürzten ab.

VIDEO: Basejumper nach Sturz schwer verletzt

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden