Sonderthema:
14-Jähriger beraubte 16-Jährigen

Krems

14-Jähriger beraubte 16-Jährigen

In Furth bei Göttweig (Bezirk Krems) in Niederösterreich ist in der Nacht auf Samstag ein 16-Jähriger von einem um zwei Jahre jüngeren Jugendlichen beraubt worden. In Folge eines Streits versetzte der 14-Jährige laut Polizei dem Älteren einen Stoß gegen die Brust, woraufhin dieser zu Sturz kam. Dann bedrohte er den 16-Jährigen und forderte Handy und Bargeld.

Beute: 70 Euro und zwei Handies

Mit 70 Euro und zwei Mobiltelefonen machte sich der Verdächtige dann aus dem Staub, wurde aber von der Polizei ausgeforscht. Er sei geständig, hieß es. Die beiden Handys wurden sichergestellt.

35-Jährige in Baden beraubt

Eine 35-Jährige aus dem Bezirk Baden wurde Sonntagvormittag Opfer eines Handtaschen-Räubers. Der Unbekannte rempelte die Frau auf einem Flohmarkt in Leobersdorf (Bezirk Baden) so stark an, dass sie nach vorne gegen einen Verkaufsstand fiel. Dabei riss er ihr die Tasche von der Schulter. Die 35-Jährige wurde nicht verletzt. Der Täter entkam mit Bargeld, diversen Karten und Dokumenten, einem Mobiltelefon und den Schlüsseln der Frau. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion entstand ein Schaden von rund 1.300 Euro.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 25-jährigen Mann handeln, der vermutlich aus dem Ausland stammt. Er hat kurze, schwarze Haare und war mit blauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet. Die Exekutive bittet um Hinweise an die Polizeiinspektion Leobersdorf unter der Tel. 0599133/3308.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten