Kuljic & Co. boten Taboga 50.000 € für Spielbetrug

Wien

Kuljic & Co. boten Taboga 50.000 € für Spielbetrug

Kein Tag ohne Enthüllung im Wett-Skandal: Wie jetzt bekannt wurde, wollte Ex-Grödig-Kicker Dominique Taboga (31) sieben Bundesliga-Spieler für eine Spielmanipulation gewinnen. Unter anderem sind das die Grödig-Spieler Stefan N., Ernst Ö., Mario L. und Thomas Z., wie aus dem Ermittlungsakt hervorgeht.

Laut ÖSTERREICH-Informationen ermittelt die Justiz gegen sechs Personen. Der Ex-Nationalspieler Sanel Kuljic und der Tschetschene Sulim D. sitzen in U-Haft.

Droh-SMS
Die Polizeiverhöre bringen Unglaubliches ans Licht: Taboga gab an, dass ihm Kuljic mit einem zweiten Mann 50.000 Euro (!) für eine Spielmanipulation angeboten hatte. Taboga lehnte ab. Weil er bei Kuljic & Co. Privatschulden hatte, wurde er mit Droh-SMS bombardiert („Du bist erledigt, verschtest du nicht?). Es gab auch Drohungen gegen seine Familie. Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen