Kult-Sprayer wieder in Haft

"Puber" ging um

Kult-Sprayer wieder in Haft

Ausgerechnet zum Ende seiner Ausstellung 
„I like to write my name on your property“ in der Ho Gallery in der Wollzeile – am Montag wurden die letzten Bilder abgehängt – wurde der Schweizer mit brasilianischen Wurzeln Renato S. ertappt.

puber4.jpg © TZ ÖSTERREICH

Gemeinsam mit einem deutschen und einem Wiener Sprayer wurde der Künstler, der so gern alle Wände mit seinen Namen „verziert“, von Beamten zur Bekämpfung der Straßenkriminalität geschnappt. Der 31-Jährige soll sich der Festnahme heftig widersetzt haben. Kein Wunder, hat er doch noch eine Strafe von 10 Monaten auf Bewährung. Wie berichtet, fasste er im Sommer 2014 für Sachbeschädigung in 232 Fällen 14 Monate aus, nur vier davon saß er ab.

Fahrrad-Diebstahl. Zu Redaktionsschluss befand sich der „Staatsfeind Nummer 1“, wie er in der Kunstszene satirisch genannt wird, in Polizeigewahrsam: Diesmal nicht nur wegen Vandalismus, sondern auch wegen versuchten (Fahrrad-)Diebstahls. Einer seiner beiden mutmaßlichen Komplizen hatte bei der nächtlichen Sprayaktion bei einer Unterführung in Meidling nämlich einen Bolzenschneider dabei, mit dem er soeben ein Fahrradschloss geknackt haben soll. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen