Ein 40-Tonner mähte die Leitschiene um

LKW-Unfall

© aktivnews

Ein 40-Tonner mähte die Leitschiene um

Riesenglück hatte ein Lkw-Fahrer am Dienstagmorgen um 8.15 Uhr auf der Tauernautobahn bei Flachau im Pongau. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache verlor der tschechische Lenker des 40-Tonnen-Lkws, vom Tauerntunnel kommend in Richtung Salzburg, die Kontrolle über sein mit 22 Tonnen Weintrauben beladenes Gefährt.

Dabei kam er ins Schleudern und krachte in die Mittelleitschiene, die er auf einer Länge von 300 Metern niedermähte. Erst dann kam er auf der Seite liegend zu stehen und blockierte die jeweiligen Überholspuren in beiden Richtungen. Die Weintrauben wurden auf der Straße verstreut.

Leicht verletzt

Wie durch ein Wunder wurde der Berufskraftfahrer nur leicht verletzt. Die Rettung brachte ihn ins Krankenhaus Tamsweg. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 250.000 Euro.

Autor: (grc)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen