Langsam schleicht sich der Winter an

Schnee

Langsam schleicht sich der Winter an

Es wird Zeit für den Wintermantel, denn in der Früh kann es schon ganz schön frostig werden. Die Temperaturen sinken jeden Tag ein bisschen mehr und ab Donnerstag schneit es. Am Freitag schwankt die Schneefallgrenze zwischen 300 und 1000m. Besonders große Mengen Schnee und Regen werden in Kärnten, im Lungau und in der Steiermark zusammen kommen.

Prognose.jpg

Mittwoch
Im Westen und Südwesten, sowie in Teilen Oberösterreichs scheint die Sonne. Sonst überwiegt aber die starke Bewölkung und es regnet vor allem im Osten und Südosten örtlich ein wenig. Die Schneefallgrenze sinkt in Ober- und Niederösterreich auf 1200 bis 800m, sonst liegt sie meist darüber. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand im Tagesverlauf teils auflebend aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 9 Grad.

Donnerstag
Nur teilweise scheint die Sonne. Vor allem über den Niederungen gibt es auch hochnebelartige Bewölkung, die nur teilweise aufbricht. Den meisten Sonnenschein gibt es im Gebirge Westösterreichs. Im Laufe des Nachmittags werden die Wolken allgemein dichter, etwas regnen wird es besonders im Burgenland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Frühtemperaturen minus 3 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 9 Grad.

Freitag
Über Österreich ist verbreitet Störungseinfluss wetterwirksam. Die meiste Zeit überwiegt dichte Bewölkung, stärkere Auflockerungen sind nicht zu erwarten. Häufig regnet es, gebietsweise auch anhaltend und besonders im Süden auch teils kräftig. Die Schneefallgrenze bewegt sich meist zwischen 300 und 900m Seehöhe. Vorübergehend kann es auch in den Niederungen schneien. In Kärnten, im Lungau und in der Steiermark kommen große Schnee- und Regenmengen zusammen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 5 Grad, kaum Tagserwärmung bei Höchstwerten zwischen 0 und 7 Grad.

Samstag
Der Samstag verläuft größtenteils bewölkt und nebelig. Nach Süden zu Regen und Schneefall auf bis 500m. Höchstwerte: 1 bis 12 Grad.

Sonntag
Der Sonntag wird trüb und nebelig, im Süden anfangs auch etwas Regen. Höchstwerte: 1 bis 11 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen