Lawinenabgang auf gesicherter Piste

Suchaktion läuft

© APA

Lawinenabgang auf gesicherter Piste

Nach einem Lawinenabgang auf eine gesicherte Piste im Tiroler Nobelskiort Sölden war am Donnerstagvormittag eine breit angelegte Suchaktion nach möglicherweise Verschütteten im Gange. Da den Vorfall niemand direkt beobachtet hatte, könne nicht ausgeschlossen werden, dass Skifahrer von den Schneemassen erfasst wurden. Der Lawinenkegel wurde durchsucht.

Das Schneebrett hatte sich gegen 10.30 Uhr in einem Skigebiet am Rettenbachferner im Bezirk Imst gelöst. Die Schneemassen hätten die Piste teilweise zwei Meter hoch unter sich begraben. Im Einsatz standen Bergrettung, Suchhunde und ein Rettungshubschrauber.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen