Lea kam in Wiener Rettungswagen zur Welt

Mobile Geburt

© Johanniter-Unfall-Hilfe

Lea kam in Wiener Rettungswagen zur Welt

Im Rettungsauto auf dem Weg in Spital ist Mittwochnachmittag die kleine Lea zur Welt gekommen: Das Baby hatte es so eilig, dass Notfallsanitäter Thomas Wagner von den Johannitern den Wagen statt vor dem Kreißsaal in einer Unterführung vor der Auffahrt zur Donauuferautobahn in der Wiener Donaucitystraße anhielt. Wenige Minuten später war Lea geboren. Mutter und Kind sind nach Angaben der Hilfsorganisation wohlauf.

Stolze 55 Zentimeter groß
Der werdende Vater hatte um 16.52 Uhr den Krankenwagen bestellt. Seine Frau hatte da bereits regelmäßige Wehen. Noch auf der Fahrt kam es zum Blasensprung und die Presswehen setzten ein. Notfallsanitäter Wagner hatte schon zweimal zuvor bei einer Geburt helfen dürfen und wusste, was zu tun ist. Unterstützt wurde er von zwei Kollegen, einem Zivildiener und einem Rettungssanitäter. Um 17.45 Uhr war Lea auf der Welt.

Nach der schnellen Niederkunft wurden Mutter und Tochter ins Sanatorium Döbling gebracht. Dort wurde festgestellt, dass Lea stolze 55 Zentimeter groß ist und 3,3 Kilogramm wiegt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen