Lebensgefahr nach Hangrutsch am Großglockner

Straße gesperrt

Lebensgefahr nach Hangrutsch am Großglockner

Nachdem mehrere Tonnen Fels und Schlamm auf die Großglocknerstraße in Fusch stürzten, ist die Straße gesperrt. Es bestehe Lebensgefahr, heißt es nach dem Hangrutsch. In der bedrohten Zone befinden sich auch zwei Wohnhäuser, die allerdings nicht dauerhaft bewohnt werden. Die Schlammlawine erinnerte an den Hangrutsch aus dem Jahr 2004. Bereits damals stürzten gefährliche Brocken herab. Danach wurde der Hang eigentlich gesichert.

Die betroffene Gemeindestraße bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen