Linzer lag acht Monate tot in Wohnung

Leiche entdeckt

Linzer lag acht Monate tot in Wohnung

Bereits vor ungefähr einem halben Jahr soll ein 46-jähriger Linzer in seiner Wohnung im Stadtteil Bindermichl gestorben sein. Doch niemand in seinem Umfeld soll den Todesfall bemerkt haben.

Niemand schöpfte Verdacht

Der seit rund einem Jahr arbeitslose Mann lebte zurückgezogen im Erdgeschoß eines Mehrparteienhauses. Laut einem Bericht von "orf.at" habe sich schon die Post des Mannes im Mehrparteienhaus gestapelt, doch die Nachbarn hätten sich nichts dabei gedacht, weil man glaubte, er sei im Spital. Erst jetzt alarmierte ein Bekannter des 46-Jährigen die Polizei, weil er ihn seit Monaten nicht mehr gesehen hatte und der Mann auch telefonisch nicht mehr erreichbar gewesen sei.

Leiche im Badezimmer

Schließlich brach die Feuerwehr auf Anordnung der Polizei die Wohnungstür des Linzers auf. Im Badezimmer wurde eine stark verweste Leiche gefunden. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Die Identifizierung des Toten war am Donnerstag noch nicht abgeschlossen. Die Feststellung der Todesursache gestaltet sich wegen des Zustandes der Leiche schwierig. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um die sterblichen Überreste des 46-jährigen Mieters handelt, der Tod im vergangenen Mai, also vor rund acht Monaten, eingetreten ist und kein Fremdverschulden vorliegt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten