Listerien-Alarm um Bergkäse

Rückruf-Aktion

Listerien-Alarm um Bergkäse

Die zur Berglandmilch gehörende Tirol Milch Wörgl GmbH rief mehrere Bergkäsesorten zurück. Im Rahmen der internen Qualitätssicherung sei festgestellt worden, "dass eine Verunreinigung mit Listerien vorliegen kann", teilte das Unternehmen am Sonntag in einer Aussendung mit. Die Keime könnten sich nur auf der Rinde, nicht jedoch im Inneren des Käses befinden.

Die Produkte sind nicht zum Verzehr geeignet und können laut Tirol Milch von den Konsumenten in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Von dem Rückruf betroffen sind: "Andreas Hofer Jubiläumskäse 250g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.02.2012, "Tiroler Bergkäse 400g" (09.02.2012), "Spar Natur Pur Bio Bergkäse 200g" (02.02.2012), "Clever Bergkäse 250g" (09.02.2012) und "Zillertaler Bergkäse (in Scheiben)" 150g (08.02.2012). Die genauen Bezeichnungen seien auch auf http://www.tirolmilch.at ersichtlich.

Bei gesunden Erwachsenen verlaufe eine Infektion meist ohne Krankheitszeichen bzw. als Durchfall. Im Allgemeinen schütze das menschliche Immunsystem ausreichend gegen schwere Krankheitsverläufe und viele Infektionen gehen praktisch unbemerkt und ohne besondere Folgen vonstatten, hieß es. Schwere Erkrankungen würden meist nur bei immungeschwächten Menschen vorkommen (Krebserkrankungen, bei hochdosierter Cortisontherapie usw.).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen