Sonderthema:
Lkw stürzte in Fluss: Aufwändige Bergung

Oberösterreich

Lkw stürzte in Fluss: Aufwändige Bergung

Die Feuerwehr ist zu einer aufwendigen Bergung am Mittwoch in Unterach (Bezirk Vöcklabruck) gerufen worden. Bei einem Arbeitsunfall wurde der Lkw durch eine Betonplatte in die Mondsee Ache gerissen. Ein 44-Jähriger aus Wagrain, der mit einem am Lkw angebrachten Kran hantierte, konnte sich durch einen Sprung in den Fluss in Sicherheit bringen, so die Polizei.

Aufwendige Bergung

Der 44-Jährige wollte Mittwoch früh Fertigteilplatten aus Beton von einem Firmengebäude mit einem am Lkw angebrachten Kran abmontieren. Die bereits am Kran eingehängten Platten klebten jedoch noch an der Wand des Gebäudes. Als sich die etwa 3,5 Tonnen schwere Platte plötzlich löste, schwang sie Richtung Mondsee Ache und riss den Lkw mit. Dieser blieb seitlich teils in einer Böschung und teils unter Wasser liegen. Die aufwendige Bergung mit einem Bagger und einen Lkw-Kran dauerte bis in den frühen Nachmittag.

Die Mondsee Ache verbindet den Attersee mit dem Mondsee. Am Lkw trat Öl aus, die Feuerwehr konnte aber durch eine Sperre eine Verunreinigung des Gewässers vermeiden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen