Lkw verlor 18 Tonnen schweren Stahlträger

Auf Südautobahn

Lkw verlor 18 Tonnen schweren Stahlträger

Ein Lkw hat am Freitagvormittag auf der Südautobahn (A2) bei St. Andrä im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg) einen 18 Tonnen schweren Stahlträger verloren. Wie die Asfinag in einer Aussendung mitteilte, war der Lkw in Richtung Wien unterwegs, als das mit nur zwölf Gurten gesicherte Stahlteil von der Ladefläche fiel. Die Autobahn wurde für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt.

Die nachkommenden Fahrzeuge auf der A2 konnten zwar noch rechtzeitig anhalten, die Bergung des Stahlträgers gestaltete sich aber schwierig - er musste mit einem speziellen Kran von der Fahrbahn gehoben werden. Laut ÖAMTC wurde die Sperre am frühen Nachmittag wieder aufgehoben. Trotzdem würde es noch einige Zeit dauern, bis sich die kilometerlangen Staus in Fahrtrichtung Wien wieder auflösen. Auch auf der Umleitung über die Packer Straße (B70) kam es zwischen Griffen und Wolfsberg immer wieder zu Behinderungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen