Love-Coach im Bau-Krimi vor Gericht

Nissel auf der Anklagebank

Love-Coach im Bau-Krimi vor Gericht

Der TV-bekannte „Love-Coach“ Robert Nissel (63), der sich mit der ATV-Dokureihe Das Geschäft mit der Liebe einen Namen gemacht hat, amüsiert auch nach zwei Jahren Fernseh-Pause wieder 170.000 Zuschauer in der neuen Staffel.

Angeklagt. Weniger lustig für ihn und sein Image: Am Freitag saß er auf der Anklagebank des Wiener Straflandesgerichtes. Dort musste sich der 63-Jährige wegen versuchter Bestimmung zur Bestechung, Freiheitsentziehung und Nötigung verantworten. Mitangeklagt war Franz P., ein Bekannter Nissels, ein ehemaliger Wiener Kriminalpolizist, der für seine Verstrickungen ins Rotlicht bekannt war und seit seiner Verurteilung den Polizeidienst quittieren musste. Der „Love-Coach“ und der Ex-Bulle, für beide gilt die Unschuldsvermutung, sollen bei dem Bau einer Reihenhaussiedlung in Bad Fischau durch den serbischen Firmen-Besitzer Zarko Z. (45) finanziell ordentlich über den Tisch gezogen worden sein.

Korrupter serbischer Cop sollte Geld eintreiben

Daraufhin soll Nissel auf das Angebot eines korrupten serbischen Cops eingestiegen sein, der den Baufirmenbesitzer entführen und solange festhalten wollte, bis er die verlorenen 440.000 Euro eingetrieben hätte. Ähnliches hatte der Ex-Polizist vor, der bei dem Bau-Vorhaben ebenfalls 100.000 Euro verlor.

Der „Love-Coach“ wollte das Komplott abblasen. Der korrupte Cop soll den Plan dann alleine durchgezogen haben. Nissels Verteidiger: Mein Mandant ist unschuldig. Der Prozess wurde vertagt. (krt)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten