Luxus-Hotel pleite: 4 Mio. € Schulden

Klosterneuburg

Luxus-Hotel pleite: 4 Mio. € Schulden

Das erst im Juli 2009 eröffnete 4-Sterne-Hotel "Park Inn" in Klosterneuburg ist pleite. Und zwar mit rund vier Millionen Euro Schulden.

Konkret heißt das: Aktiva von rund 7,2 Mio. Euro stehen nach Angaben des Unternehmens Passiva von 11,7 Mio. Euro gegenüber. Das berichteten gestern der Kreditschutzverband von 1870 (KSV 1870) und der Alpenländische Kreditorenverband (AKV).

30 Jobs sind weg
30 Dienstnehmer und etwa 100 Gläubiger sind betroffen. Das Konkursverfahren wird also demnächst eröffnet.

Aufgrund der für die kommenden Wochen guten Buchungslage soll das Hotel noch bis Ende März fortgeführt werden, hieß es. Bis dahin soll auch ausreichende Liquidität für den Fortbetrieb vorhanden sein. Dann ist aber endgültig Schluss.

Teure Einrichtung
Als Gründe für die Pleite wurden die hohen Errichtungskosten und die schlechte Lage in der Stadt – abgelegen in der Au – angegeben. Der Bau verschlang 13,8 Mio. Euro, von denen aber 11,5 Mio. Euro fremdfinanziert waren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten