Mädchen fiel vom Drei-Meter-Brett

Harte Landung

© Gerhard Fally/TZ ÖSTERREICH

Mädchen fiel vom Drei-Meter-Brett

Eine Zehnjährige ist am Mittwochabend in einem Freibad in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) vom Drei-Meter-Brett gefallen und mit dem Kopf am Beckenrand aufgeschlagen. Die Schülerin erlitt schwere Verletzungen am Kiefer und im Gesicht.

Plan geändert
Das Mädchen wollte vom Brett ins Wasser springen, dürfte es sich aber während des Anlaufs anders überlegt haben. Die Zehnjährige stoppte, hielt sich am Geländer fest und rutschte ab. Sie fiel so unglücklich vom Brett, dass sie mit dem Gesicht auf der Beckeneinfassung aufschlug. Die Schülerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital nach Salzburg geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen