Sonderthema:
Mann flieht aus Salzburger Nervenklinik

Cobra-Einsatz

© APA

Mann flieht aus Salzburger Nervenklinik

Ein 41-jähriger Bosnier, der Montagnachmittag aus der Christian Doppler Klinik in Salzburg entwichen war, sorgte für einen Einsatz der Cobra. Der Bosnier bedrohte die Polizisten mit einem Messer und wollte auf die Beamten losgehen. Der Mann verbarrikadierte sich in der Wohnung und drohte diese anzuzünden. Mit Hilfe der Cobra konnte der 41-Jährige festgenommen werden, teilte die Polizei mit.

Gegen den Mann war ein Betretungsverbot für eine Wohnung in der Alpenstraße aufgrund familiärer Gewalt ausgesprochen worden. Montagnachmittag verschaffte er sich mit Gewalt Zutritt zu dieser Wohnung, die jedoch leer stand. Als die erste Polizeipatrouille eintraf, trat ihnen der Gewalttäter mit einem Messer entgegen und wollte auf die Polizisten losgehen. Dadurch zogen sich die Beamten zurück. Der Bosnier wurde immer aggressiver und drohte, die Wohnung anzuzünden.

Mit Unterstützung der Cobra konnte der Mann um etwa 16.00 Uhr festgenommen werden. Er wurde vorerst in das Polizeianhaltezentrum gebracht und schließlich nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizvollzugsanstalt Salzburg eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen