Mann kam mit Pistole ins Wirtshaus

Graz

Mann kam mit Pistole ins Wirtshaus

Ein Steirer hatte bei einem Lokalbesuch in Graz am Montag eine Faustfeuerwaffe dabei, teilte die Landespolizeidirektion am Dienstag mit. Gäste hatten den Polizei alarmiert, weil die Pistole gut sichtbar im Hosenbund des 28-Jährigen steckte. Die - ungeladene - Waffe wurde ihm abgenommen. Bei den Erhebungen zeigte sich, dass er zuhause noch mehr Faustfeuerwaffen und einige Gewehre aufbewahrte.

Die Polizei hatte am Montag gegen 5.00 Uhr einen Notruf erhalten. Ein Mann sei soeben aus einem Taxi gestiegen und wollte in Begleitung in ein Lokal gehen, im Hosenbund sei eine Pistole zu sehen gewesen. Bei einer Kontrolle wies der 28-Jährige eindeutige Alkoholisierungsmerkmale auf, hieß es seitens der Polizei. Bei der Befragung des Mannes in der Inspektion Jakomini gab dieser an, dass er eine Waffenbesitzkarte habe und noch weitere Schusswaffen zu Hause aufbewahren würde. Die Beamten beschlagnahmten mehrere Faustfeuerwaffen, Gewehre, Munition sowie illegales Waffenzubehör.

Gegen den Steirer wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und, da er "als nicht mehr zuverlässig" betrachtet werden müsse. Die Pistole hätte er ohnehin nicht bei sich führen dürfen, sagte ein Polizist. Aufgrund der Berechtigungskarte besaß der 28-Jährige sämtliche Waffen sowie die Munition legal. Wegen des Zubehörs sowie wegen dem unbefugten Führen der Pistole wird er allerdings angezeigt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen