Familienstreit

Mann schlug Frau mit Faust ins Gesicht

Die Polizei musste in der Nacht auf Sonntag in Gnigl einen Familienstreit beendet. Ein 33-jähriger Kroate musste dabei vorübergehend festgenommen werden. Der Mann hatte gegen 1.20 Uhr heftig mit seiner 30-jährigen Frau zu streiten begonnen. Während der Auseinandersetzung schreckte der Kroate auch nicht vor Gewalt zurück: Er schlug seine Gattin mehrere Male mit der Faust ins Gesicht.

Handys demoliert

Dann schlug der 33-Jährige sein eigenes Handy kaputt. Auch die Mobiltelefone von seiner Frau und der Tochter mussten dran glauben und wurden demoliert. Der Grund: Der Gewalttäter wollte verhindern, dass seine Familie die Polizei anrufen kann. Die Stieftochter hatte ihr Handy zum Glück gut versteckt. Sie konnte in einem unbeobachteten Moment die Beamten via Notruf alarmieren.

Festgenommen

Eine Streife fuhr sofort zum Wohnort der Familie und sprach gegen den 33-Jährigen ein Betretungsverbot aus. Der Kroate wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeigefängnis gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen