Sonderthema:
Mann stürzt auf

Unfall am Hengstpass

Mann stürzt auf "Kampermauer" 150 Meter in die Tiefe - tot

In Rosenau am Hengstpass (Bezirk Kirchdorf/Krems) ist es am Montag zu einem tödlichen Bergunfall gekommen. Ein 61-Jähriger aus Freistadt stürzte beim Aufstieg auf die 1.394 Meter hohe "Kampermauer" wenige Meter unterhalb des Gipfels rund 150 Meter in eine steile, teilweise felsdurchsetzte Rinne ab. Er hatte gegen 11.40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache den Halt verloren, berichtete die Polizei.

Der Mann, der mit drei Freunden via "Karlhütte", "Rumplmayrsteig" und "Rumplmayrkreuz" zur "Kampermauer" gewandert war, erlitt bei dem Sturz tödliche Kopfverletzungen sowie mehrere Knochenbrüche. 15 Bergretter und drei Alpinpolizisten stiegen zum Unfallopfer auf und bargen es aus der steilen Rinne. Anschließend wurde der 61-Jährige mit einem Polizeihubschrauber ins Tal gebracht, wo ein Arzt nur noch seinen Tod feststellen konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten