Massencrash in OÖ: Zwei Tote

Horror-Unfall

Massencrash in OÖ: Zwei Tote

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Tanklaster und sechs Pkw in Rottenbach (Bezirk Grieskirchen) in Oberösterreich hat Freitagnachmittag zwei Todesopfer gefordert. Ein zweifacher Vater (34) war auf der Stelle tot. Eine 36-Jährige starb in den Abendstunden im Spital. Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Samstag.

 Zwei Tote
  Die 36-jährige AHS-Lehrerin war noch mit lebensgefährlichen Kopf-Verletzungen ins AKH Linz geflogen worden. Gegen 19.30 Uhr erlag die Frau ihren Verletzungen. Der 34-Jährige, der ebenfalls in den Crash mit insgesamt sieben Fahrzeugen verwickelt war, starb noch an der Unfallstelle. Der Mann war ein Cousin von zwei Feuerwehrmännern, die nach dem Unfall im Einsatz waren.

   Die Unglücksstelle glich laut Einsatzkräften einem "Schlachtfeld". Der Tankwagen und sechs zum Teil völlig zerstörte Pkw waren auf einer Länge von 200 Metern über die Fahrbahn verstreut. Zur Klärung der Kollisions-Ursache musste ein Hubschrauber für Luftaufnahmen angefordert werden.

   Nach ersten Untersuchungen dürfte ein 53-jähriger Lkw-Lenker aus vorerst ungeklärter Ursache über den Mittelstreifen gefahren sein. Sein Tankwagen streifte ein entgegenkommendes Auto und geriet dadurch außer Kontrolle. Während ein Lenker dem Lastwagen noch in eine Wiese ausweichen konnte, wurde das Auto des 34-Jährigen frontal gerammt. Die nachkommende 36-jährige Lehrerin hatte ebenfalls keine Chance mehr, auszuweichen. Der Lkw-Lenker und ein weiterer Unfallbeteiligter mussten mit Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen