Mega-Stau: Unfall legt Tangente lahm

Über eine Stunde Zeitverlust

Mega-Stau: Unfall legt Tangente lahm

Ein Unfall mit einem Lkw hat am Donnerstag laut ARBÖ eine Komplettsperre auf der Südosttangente (A23) auf Höhe der Sterngasse in Fahrtrichtung Kagran erfordert. Schnell sorgte der querstehende Lkw für Stau, der sich wegen des schlechten Wetters und dichten Berufsverkehrs enorm schnell auf bis zu 20 Kilometer aufbaute.

Viele kamen zu spät zur Arbeit
Binnen weniger Minuten reichte der Stau bis zum Knoten Guntramsdorf auf der Südautobahn (A2) zurück. Auch alle Umleitungsstrecken wie die Wiener Außenring Schnellstraße (S1), die Wiener Neustädter Straße (B17) bzw. die Triester Straße sowie der Altmannsdorfer Ast waren in Kürze total verstopft.

In Folge dessen waren die Verkehrsteilnehmer gezwungen, zusätzliche 40 Minuten im Fahrzeug zu verweilen. Erst kurz vor 7.45 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Polizei konnte die A23 wieder freigeben.

"Auch noch kurz nach 9 Uhr können wir keine Entwarnung geben. Noch immer misst der Stau knappe 10 km und reicht bis Wiener Neudorf zurück!“, berichtet Jürgen Fraberger vom ARBÖ Informationsdienst aus Wien.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen