Megastaus nach Unfällen im Osterverkehr

Reisefieber

Megastaus nach Unfällen im Osterverkehr

Ein Unfall auf der Südautobahn (A2) zwischen Wiener Neudorf und Guntramsdorf hat am Karfreitag ab 13.00 Uhr für Stau im Osterreiseverkehr gesorgt. Zwei Fahrbahnen waren für etwa eine Stunde gesperrt. Auf der Südosttangente (A23) entstand bis nach Wien zähflüssiger Kolonnenverkehr über rund zehn Kilometer. In der Folge kam es auf anderen Südausfahrten in der Bundeshauptstadt zu Verzögerungen, so zum Beispiel auf der Triester Straße und der Laxenburger Straße.

  • Hier geht's zum laufend aktualisierten Stand der Verkehrslage.

Verstärktes Verkehrsaufkommen meldete der ÖAMTC auch auf den Wiener Westausfahrten. Auf der Wiener Westeinfahrt war die linke Abbiegespur zur Bergmillergasse wegen Bauarbeiten gesperrt, die Folge war ein erheblicher Stau.

Auf der Ostautobahn (A4) bei Mönchhof im Burgenland sorgte ein Unfall für Probleme: Die Richtungsfahrbahn Wien war durch einen brennenden Pkw blockiert. Im Rest Österreichs kam es vorerst zu keine gravierenden Verkehrsbeeinträchtigungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen