Mit Auto in Tirol gegen Felsen geprallt

Großeinsatz

Mit Auto in Tirol gegen Felsen geprallt

Ein 43-jähriger Pkw-Lenker ist in der Nacht auf Montag bei einem Unfall in Umhausen im Tiroler Ötztal (Bezirk Imst) lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei geriet der Mann während eines Überholvorganges ins Schleudern und schlitterte über den linken Fahrbahnrand auf die angrenzende Wiese. Dort prallte er nach rund 30 Metern mit der Beifahrerseite direkt gegen einen Felsen.

Der Tiroler musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere aus dem total beschädigten Auto geschnitten werden. Nach der Erstversorgung durch einen Arzt und Mitarbeitern des Roten Kreuzes wurde er in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Ein Alkotest konnte aufgrund der Schwere der Verletzung nicht durchgeführt werden.

Der Pkw-Lenker hatte einen talauswärts fahrenden Omnibus überholen wollen. Der Unfall hatte sich gegen 1.45 Uhr ereignet. Im Einsatz standen die Feuerwehr Umhausen mit 15 Männern und drei Fahrzeugen, die Feuerwehr Tumpen mit drei Männern und einem Fahrzeug, ein Notarzt, drei Sanitäter, ein Rotkreuzfahrzeug sowie vier Polizeibeamte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen