Mit Crocs im Gebirge - schwer verletzt

Deutsche Touristin

 

Mit Crocs im Gebirge - schwer verletzt

Mit Crocs statt mit Wanderschuhen ist am Donnerstag im Karwendelgebirge bei Achenkirch (Bezirk Schwaz) eine Deutsche zu einer Tour aufgebrochen. Als die 54-jährige auf einem unbefestigten Steig zu einem Wasserfall gelangen wollte, rutschte sie an einer nassen Stelle aus und verletzte sich schwer am Sprunggelenk. Sie musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus in Hall geflogen werden.

Die Deutsche war gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter zu der Wanderung von der Rasthütte Eng-Alm in einer Höhe von etwa 1.250 Metern in Richtung Enggrund aufgebrochen. Auch ihr Ehemann trug lediglich Crocs. Bei einem kurzen Aufstieg kurz nach 12.00 Uhr kam es dann zu dem Unfall. Ihr Ehemann leistete Erste Hilfe, während die Tochter zur Rasthütte zurückeilte und die Retter alarmierte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen