Mit Feuerwerkskörpern verbrannt: Vorarlberger tot

Schwerer Unfall

Mit Feuerwerkskörpern verbrannt: Vorarlberger tot

Ein Mann, der sich am Mittwoch in Feldkirch beim Hantieren mit einem Feuerwerkskörper schwer verletzt hat, ist am Freitag in der Unfallklinik Murnau (Bayern) seinen schweren Verletzungen erlegen. Dies teilte die Vorarlberger Polizei mit. Der Mann hatte mit einem Hammer auf den Feuerwerkskörper geschlagen, der sich daraufhin entzündete und die Kleidung des Mannes in Brand setzte.

   Sein Schwiegersohn und Enkel verletzten sich ebenfalls, als sie die Flammen löschten. Der 26 Jahre alte Enkel hatte den Knall der Explosion gehört und war dem Großvater gemeinsam mit seinem 59-jährigen Vater zu Hilfe geeilt. Es gelang ihnen das Feuer zu löschen und die Verbrennungen des 71-Jährigen unter der Dusche im Wohnhaus zu kühlen. Dabei zog sich der Enkel allerdings ebenfalls Verbrennungen an beiden Händen zu.

   Großvater und Enkel wurden vom Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Der 59-Jährige verbrannte sich nur leicht an der linken Hand, er musste nicht ärztlich behandelt werden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen