Mit Schokoriegel Supermarkt ausgeraubt

Eingescannt

© Lisi Niesner/TZ ÖSTERREICH

Mit Schokoriegel Supermarkt ausgeraubt

Reaktionsschnell hat sich am Freitagabend ein Räuber in einem Supermarkt in Wien-Penzing gezeigt: Der mit einer Pistole bewaffnete Mann scannte selbstständig einen Schokoriegel, damit sich die Geldlade öffnen ließ. Er flüchtete mit einigen Banknoten.

Selbstbedienung
Der Überfall ereignete sich kurz nach 19.00 Uhr auf der Hütteldorfer Straße. Der 25 bis 30 Jahre alte und 1,75 bis 1,85 Meter große Unbekannte begab sich zielstrebig zur Kassa. Dort bedrohte er einen Angestellten mit der silbernen Pistole. Als dieser dem Räuber erklärte, dass sich die Geldlade nur beim Einheben eines offenen Betrages öffnen lässt, griff der Täter nach der Süßware und zog sie über den Scanner. In der Kassa bediente er sich dann ebenfalls selbst.

Der Gesuchte ist von schlanker Statur. Er war u.a. mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Nummer 01/31310 DW 25800 entgegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen