Horror-Tat: Sohn erschlägt Vater mit Axt

Mord-Alarm in NÖ

Horror-Tat: Sohn erschlägt Vater mit Axt

Um kurz nach 21 Uhr eskalierte ein Streit zwischen Vater und Sohn in Oberwölbling (Bezirk St. Pölten). Nach ersten Berichten, schnappte sich der Sohn eine Hacke und schlug auf den Vater ein. Dieser erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch am Tatort starb. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ließ sich der Verdächtige ohne Widerstand festnehmen.

Mord Oberwölbling Sohn erschlug Vater mit Akt © Facebook/Viivy Luain

Die genauen Umstände der Tat sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Auf Facebook reagierten die Anrainer geschockt. Eine Userin schrieb: "10 Polizisten, ein Rettungsauto, ein Notarzt & ein Psychopath mit einer Axt der in Wölbling in unserer Gasse Menschen verletzt. WTF ?".

Oberwölbling Mord Axt © Google Maps
Verübt wurde das Verbrechen in Oberwölbling in der Marktgemeinde Wölbling. Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Karl Wurzer von der Staatsanwaltschaft um einen 20-Jährigen, der festgenommen wurde.

Motiv unklar

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes NÖ - auch hinsichtlich des Motivs - dauerten am Donnerstag an. Der Beschuldigte aus Herzogenburg (Bezirk St. Pölten-Land) soll seinen Vater an dessen Wohnadresse "durch mehrere wuchtige Schläge gegen den Kopf" getötet haben, berichtete die Polizei. Er wählte in der Folge selbst den Notruf und ließ sich widerstandslos festnehmen, sagte Michaela Obenaus, Sprecherin der Staatsanwaltschaft St. Pölten, auf Anfrage. Die Axt wurde am Tatort vorgefunden und sichergestellt.

Laut Obenaus wurde die Obduktion des Opfers beantragt. Der Beschuldigte sollte noch am Donnerstag in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen