Mountainbiker stirbt nach Sturz

Trotz Fahrradhelms

© APA

Mountainbiker stirbt nach Sturz

Ein 56-jähriger Mountainbiker ist gestern, Donnerstag, am späten Nachmittag auf einer Forststraße in Untertauern (Pongau) während der Talfahrt gestürzt und hat sich dabei tödliche Kopfverletzungen zugezogen. Die Ursache des Sturzes war vorerst nicht geklärt.

Tot trotz Fahrradhelms
Der Pongauer aus Altenmarkt hatte einen Fahrradhelm getragen, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Verunglückte wurde von mehreren Jägern aufgefunden. Sie alarmierten das Rote Kreuz, doch jede Hilfe kam zu spät.

Der Sprengelarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Seinen Angaben zufolge hatte der Radfahrer ein Schädelhirntrauma erlitten. Die Angehörigen wurden von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen