Mutter lässt Kleinkind im heißen Auto

Angezeigt

© Getty/Symbolbild

Mutter lässt Kleinkind im heißen Auto

Ein Kleinkind ist gestern, Montag, in Wien-Favoriten von seiner Mutter in einem versperrten Auto allein zurückgelassen worden. Der Pkw, in dem sich das zweieinhalb Jahre alte Mädchen befand, war der Mittagshitze voll ausgesetzt, berichtete die Polizeipressestelle am Dienstag. Passanten und ein Polizist versuchten, das Kind zu befreien.

Die Situation war offenbar nicht ungefährlich: "Laut dem Rettungsdienst war das Kind wegen der Hitze einem Kreislaufkollaps schon sehr nahe", sagte Polizeisprecherin Iris Seper. "Bei so kleinen Kindern kann das lebensgefährlich sein."

Halbe Stunde im Glutofen
Augenzeugen war der Wagen mit dem alleingelassenen Mädchen darin gegen 13.00 Uhr aufgefallen. Der in der Leibnizgasse abgestellten Pkw sei "einer permanenten Sonnenbestrahlung ausgesetzt" gewesen, so die Pressestelle. Die besorgten Passanten alarmierten einen Polizisten. Dessen Versuch, eine Scheibe des Wagens einzuschlagen, misslang aber.

Bis die Feuerwehr eintraf, die das Auto öffnen sollte, war auch die Mutter zurückgekehrt. Warum sie die Zweieinhalbjährige rund eine halbe Stunde lang im versperrten Wagen alleingelassen hatte, war zunächst unklar: Die Frau, die auf freiem Fuß angezeigt worden ist, sei noch nicht befragt worden, sagte Seper. Das werde vermutlich gleich die Staatsanwaltschaft tun.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen