Nach Entgleisung

Nach Entgleisung

Südbahnstrecke wochenlang gesperrt

Nach der Entgleisung eines Güterzuges im Semmering-Gebiet auf niederösterreichischer Seite bleibt die Südbahnstrecke voraussichtlich drei Wochen gesperrt. Es seien umfangreiche Aufräum- und Instandsetzungsmaßnahmen notwendig, teilten die ÖBB am Dienstag mit. Schieneninfrastruktur, Oberleitung und Signale müssten erneuert werden.

Güterzug entgleist
Laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif war der Güterzug am Dienstag gegen 8.45 Uhr im Pollereswand-Tunnel zwischen zwei Viadukten bzw. zwischen Breitenstein und Semmering aus den Schienen gesprungen. Wegen der daraus resultierenden Streckensperre wurde ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen eingerichtet: für den Fernverkehr im Abschnitt Gloggnitz - Mürzzuschlag, für den Nahverkehr von Payerbach-Reichenau bis Semmering.

In den Unfall sei kein Gefahrengut-Transport involviert gewesen, teilten die Bundesbahnen mit. Der Lokführer habe leichte Blessuren erlitten. Wie und warum es zu dem Unfall gekommen ist, stand vorerst nicht fest und war Gegenstand von Erhebungen.

Untersuchungen
Wegen der Tatsache, dass sich die Untersuchungen und Arbeiten "aufgrund der exponierten Lage sehr schwer gestalten, wird sich die Streckensperre in etwa über drei Wochen erstrecken, bis alle Instandsetzungsmaßnahmen erledigt sind", hieß es in einer ÖBB-Aussendung. Zum Unfallort sei keine Zufahrt über Straßen oder Wege möglich. Für die Einsatzkräfte sei es "sehr schwierig", mit der erforderlichen Gerätschaft zum Pollereswand-Tunnel zu gelangen und die notwendigen Maßnahmen durchzuführen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen