Nach Frontalcrash: Auto ging in Flammen auf

Deutschlandsberg

Nach Frontalcrash: Auto ging in Flammen auf

Bei einem Frontalunfall auf der Radlpassbundesstraße (B76) im Bezirk Deutschlandsberg ist Donnerstagabend ein Auto in Flammen aufgegangen. Andere Verkehrsteilnehmer retteten die Lenkerin und ihren elfjährigen Buben aus dem brennenden Pkw, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten.

Crash war Folgeunfall
Der Crash dürfte ein Folgeunfall gewesen sein: Nachdem ein Lenker kurz vor 17.00 Uhr beim Kreisverkehr Stainz die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und gegen die Lärmschutzwand geprallt war, bildete sich ein Stau. Diesen dürfte die 39-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Deutschlandsberg zu spät bemerkt haben; ihr Fahrzeug brach im Zuge eines Bremsmanövers nach links aus und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Der Wagen des 63-jährigen Weststeirers wurde über die Böschung geschleudert, jener der Frau fing Feuer. Ein dritter Pkw wurde gestreift.

Beherzte Verkehrsteilnehmer bargen die 39-Jährige und ihren Sohn und löschten das Auto mit Handfeuerlöschern. Die Lenkerin sowie der Lenker des zweiten Unfallautos wurden von den Rettungskräften mit schweren Verletzungen ins LKH Deutschlandsberg gebracht. Der Bub kam mit leichteren Blessuren davon.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen