Nach Hitze-Rekord purzeln die Temperaturen

Wetter-Umschwung

Nach Hitze-Rekord purzeln die Temperaturen

Seiten: 12

Nicht nur der 1. September (meteorologischer Herbstbeginn) ließ uns schwitzen, auch die Nacht auf Mittwoch zeigte sich mit prognostizierten 24 Grad im Osten noch einmal tropisch. Jetzt ist es damit vorbei. Die ZAMG-Experten: „Eine Frontalzone liegt über Österreich. Es wird kühl und nass.“ Das bedeutet: viele Wolken, etliche Schauer mit größeren Regenmengen, Gewitter und auch starker bis stürmischer Wind.

Schneefall. So bleibt es bis zum Wochenende und teilweise sinken die Temperaturen bis auf 12 bzw. 14 Grad herab. Die Wetterfrösche: „Es kann Schneefall bis auf 1.700 Meter herab geben.“

Nicht nur der Sommer sprengte Rekorde:
Der 1. September war der heißeste aller Zeiten.

Die fünfte Hitzewelle dieses Jahres geht zu Ende und wartete jetzt noch einmal mit einem Rekord auf: Noch nie war es seit Beginn der Messungen, also seit 250 Jahren, an einem 1. September so heiß wie diesmal. 1942 wurden in Großenzersdorf (NÖ) 31,9 Grad gemessen. Der Rekord wurde gestern klar gebrochen: In Wieselburg (NÖ) hatte es stolze 35,4 Grad. Danach kamen Horn (NÖ) mit 35,3 Grad und Salzburg

Freisaal mit 35,1 Grad.

Wetter_Prognose.jpg

>> Die Temperaturen der Badeseen in Österreich

>> Biowetter: So wirkt sich das Wetter heute auf Ihr Wohlbefinden aus

>> Hier drohen heute Unwetter


Auf Seite 2 der Live-Ticker des Tages zum Nachlesen >>>

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen