Nach Unfall: Alkolenker schlief im Wrack

Rettung unerwünscht

© TZ Österreich / Niesner

Nach Unfall: Alkolenker schlief im Wrack

Eine nicht alltägliche Entdeckung machte eine Gruppe von Rennradfahrern Sonntag gegen 10 Uhr an der Ferndorfer Landesstraße. Ein blauer Pkw hing in Fichtenwipfeln über den verdutzten Bikern.

Als sie Nachschau hielten fanden sie einen betrunkenen Kellner (21) aus Fresach, der nach einem Crash seinen Rausch einfach hinter dem Lenkrad des Unfallautos ausschlief. Der alkoholisierte, aber nahezu unverletzte 21-Jährige weigerte sich zunächst, mit der Rettung ins Spital mitzufahren. Er wurde dann doch ins LKH Villach überstellt. Der Alkotest ergab dort immer noch mehr als ein Promille.

Glück gehabt
Die Polizei rekonstruierte den Unfallhergang: Der Kärntner dürfte nach einem Kirchtagsbesuch gegen 4 Uhr früh einen Baumstumpf übersehen haben. Der Pkw stürzte über eine steile Böschung, überschlug sich mehrmals und wurde nach rund 30 Metern von Bäumen gebremst. Da der Lenker angeschnallt war, zog er sich bei dem spektakulären Abflug nur ein paar Kratzer an der Stirn zu. "Der Mann dürfte so betrunken gewesen sein, dass er hinter dem Lenkrad eingeschlafen ist", schüttelt ein Polizist den Kopf. Der Führerschein wurde eingezogen – mehrere Anzeigen folgen heute Montag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen