Nazi-Randale vor Flüchtlingen

Somalier verfolgt

Nazi-Randale vor Flüchtlingen

Zwei Männer aus dem Raum Graz haben am Donnerstagabend in Raaba bei Graz einen Asylwerber aus Somalia beschimpft, beim Zigarettenkauf bestohlen und bis zu seiner Unterkunft verfolgt. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit. Einschreitende Polizisten wurde von den beiden offenbar betrunkenen Männern ebenfalls beschimpft. Einer der Übeltäter (32) wurde festgenommen.

Ein 20-Jähriger aus Somalia hatte sich gegen 21.00 Uhr an einem Automaten im Ortsgebiet von Raaba (Bezirk Graz-Umgebung) Zigaretten kaufen wollen und das Geld bereits eingeworfen. Dabei wurde er von dem 32-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung und dem 37-jährigen Grazer massiv beschimpft. Der Somali bekam es mit der Angst zu tun und flüchtete - ohne Zigaretten bzw. das eingeworfene Geld - zu seiner Unterkunft. Die beiden offenbar alkoholisierten Verdächtigen kauften sich mit dem Geld des Afrikaners nun Zigaretten. Dann nahmen sie die Verfolgung des 20-Jährigen auf.

Vor dessen Unterkunft begannen die beiden die Bewohner mit nationalsozialistischen Parolen zu beschimpfen. Als eine Polizeistreife eintraf, wurden die Beamten von den Männern ebenfalls beschimpft. Der 32-Jährige drohte den Uniformierten mit Faustschlägen, dann ging er auf sie los. Bei seiner Festnahme setzte er sich massiv zur Wehr und verletzte die zwei Beamten. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Graz überstellt. Beide Männer werden angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen