Neues Zentrum für EWR-BürgerInnen

Es geht alles einfacher

Neues Zentrum für EWR-BürgerInnen

Kürzere Wartezeiten, verbessertes Service und schnellere Bearbeitung verspricht das neue EWR-Zentrum der Abteilung Einwanderung, Staatsbürgerschaft, Standesamt(MA 35).

Ab sofort werden alle Anträge von EWR-Bürgerinnen und -Bürgern, beispielsweise betreffend Anmeldebescheinigungen oder Daueraufenthaltskarten, in der Arndtstraße 67in Meidling nach einem One-Stop-Shop-Prinzip bearbeitet.

Stadträtin Sandra Frauenberger: "Von der Antragstellung bis zur Ausstellung - wenn KundInnen alle erforderlichen Unterlagen bei sich haben, ist mit einem einzigen Besuch im neuen EWR-Zentrum alles erledigt."

Dank eines intelligenten Warteraummanagements sowie innovativer KundInnenstrom-Lenkung werden Warte- und Verfahrenszeiten für Kundinnen und Kunden zusätzlich verkürzt.

40.000 Verfahren am neuen Standort

Mit der räumlichen Aufteilung werden die 40.000 Verfahren von EWR-Bürgerinnen und -Bürgern organisatorisch von den meist komplexeren Verfahren für Drittstaatenangehörige getrennt. Dadurch kommt es zu einer Entlastung des bisherigen Standorts in der Dresdner Straße, wo weiterhin die Erstanträge von Drittstaatsangehörigen bearbeitet werden.

Um effizientere Verfahren und kürzere Wartezeiten für alle zu garantieren, sind weitere Schritte geplant. Unter anderem setzt sich Wien dafür ein, dass die bundesrechtlichen Rahmenbedingungen vereinfacht werden.

Maßnahmen im Detail

One-Stop-Shop-Prinzip

Das One-Stop-Shop-Prinzip garantiert minimale Wartezeiten, kürzere Bearbeitungsdauer der Anträge, verbesserten Service im Empfangsbereich und eine Entlastung der Referentinnen und Referenten durch den neuen Unterlagencheck. Dadurch können Kundinnen und Kunden des EWR-Zentrums in Zukunft im Großteil der Fälle mit nur einem Behördengang und innerhalb kürzester Zeit die fertige Anmeldebescheinigung erhalten.

Der neue Unterlagencheck

Im neuen EWR-Zentrum werden Kundinnen und Kunden bereits im Empfangsbereich informiert und serviciert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA 35 stellen gleich zu Beginn fest, ob die Kundinnen und Kunden alle nötigen Unterlagen für ihre Anliegen dabei haben. Sie leiten sie anschließend zu den zuständigen Referentinnen und Referenten weiter. Kundinnen und Kunden erfahren so gleich beim Eintreffen, ob sie noch Dokumente nachliefern müssen.

Neuer Kassabereich

Während der Bearbeitung durch die zuständigen Referentinnen und Referenten können Kundinnen und Kunden anfallende Gebühren gleich an der Kassa bezahlen und mit der Einzahlungsbestätigung direkt die fertigen Unterlagen abholen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen